Servicekauffrau im Luftverkehr, Servicekaufmann im Luftverkehr

Servicekaufleute im Luftverkehr betreuen Fluggäste an Flughäfen und vor und nach dem Flug und kümmern sich um einen reibungslosen Ablauf sowie um Services die unmittelbar oder sehr eng mit Flügen in Verbindung stehen. Sie arbeiten hauptsächlich bei Fluggesellschaften und bei Flughafenbetrieben.

Die dreijährige Ausbildung ist bundesweit geregelt und nach dem Berufsbildungsgesetz (BBiG) anerkannt. Eine bestimmte Schulbildung ist nicht vorgeschrieben. Die meisten Auszubildenden verfügen jedoch über die Hochschulreife.

Verordnung über die Berufsausbildung zur/zum Servicekauffrau/Servicekaufmann im Luftverkehr.

Informationen zu formalen Voraussetzungen,
Kompetenzen, rechtlichen Regelungen und zur Tätigkeit selbst finden Sie auf berufenet

Weitere Informationen der Unabhängigen Flugbegleiter Organisation (UFO)

Weiterbildungen/Spezialisierungen

Betriebswirtin, Betriebswirt (Fachschule) - Touristik/Reiseverkehr Betriebswirt/Betriebswirtin (Fachschule) für Verkehr Geprüfte Fachwirtin/Geprüfter Fachwirt für Güterverkehr und Logistik Geprüfte Fachwirtin, Geprüfter Fachwirt für Personenverkehr und Mobilität Geprüfte Tourismusfachwirtin Geprüfte Verkehrsfachwirtin, Geprüfter Verkehrsfachwirt

Gewichtung der benötigten berufsfeldspezifischen Fertigkeiten

Könnte sich dieser Beruf in Zukunft verändern?

Welcher Anteil an Tätigkeiten in diesem Beruf könnte schon heute von Computern oder computergesteuerten Maschinen theoretisch ausgeführt werden? Das Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung hat sich dieser Frage angenommen. Klicken Sie hierzu auf den Futuromat des Institutes für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung.

Dass Tätigkeiten durch eine Maschine ersetzt werden können, bedeutet nicht, dass die konkrete Tätigkeit auch tatsächlich automatisiert wird. Aber es bedeutet, dass sich die zu erledigenden Tätigkeiten innerhalb der Berufe verändern werden und dass lebenslange Weiterbildung immer wichtiger wird. Lesen Sie hierzu auch die FAQs des Futuromats.