Produktionsassistentin, Produktionsassistent (Film/Fernsehen)

Als Bindeglied zwischen Produktions- und Aufnahmeleitung werden Produktionsassistentinnen, Produktionsassistenten im organisatorischen und verwaltungstechnischen Bereich einer Film- oder Fernsehproduktion eingesetzt. Dabei kalkulieren sie vorab die Kosten einer Produktion, koordinieren den Produktionasablauf  und übernehmen vielseitige organisatorische Aufgaben, wie das Buchen von Hotels oder Flügen der Film-Crew und die Einhaltung technischer Vorschriften oder des Urheberrechts. 

Um als Produktionsassistent/in arbeiten zu können wird in der Regel eine kaufmännische Ausbildung oder eine Aus- bzw. Weiterbildung im Medienbereich vorausgesetzt.

Informationen zu formalen Voraussetzungen, Kompetenzen, rechtlichen Regelungen und zur Tätigkeit selbst finden Sie auf berufenet

Weiter Informationen beim Berufsverband der Filmschaffenden im Bereich Produktion

Weiterbildungen/Spezialisierungen

Produktionsleiterin, Produktionsleiter - Film und Fernsehen

Betriebswirtin, Betriebswirt für Medien

Gewichtung der benötigten berufsfeldspezifischen Fertigkeiten

Könnte sich dieser Beruf in Zukunft verändern?

Welcher Anteil an Tätigkeiten in diesem Beruf könnte schon heute von Computern oder computergesteuerten Maschinen theoretisch ausgeführt werden? Das Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung hat sich dieser Frage angenommen. Klicken Sie hierzu auf den Futuromat des Institutes für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung.

Dass Tätigkeiten durch eine Maschine ersetzt werden können, bedeutet nicht, dass die konkrete Tätigkeit auch tatsächlich automatisiert wird. Aber es bedeutet, dass sich die zu erledigenden Tätigkeiten innerhalb der Berufe verändern werden und dass lebenslange Weiterbildung immer wichtiger wird. Lesen Sie hierzu auch die FAQs des Futuromats.