Logopädin, Logopäde

Logopädinnen und Logopäden beraten, untersuchen und behandeln auf Basis einer ärztlichen Verordnung Patienten mit Sprach-, Sprech- oder Stimmstörungen. Sie arbeiten hauptsächlich in Gesundheits- oder Rehabilitationseinrichtungen, aber auch in Kindergärten, Schulen oder an anderen Orten, wo sich Kinder aufhalten.

Es gibt verschiedene Zugänge zu diesem Berufsbild:

  • eine bundesweit einheitlich geregelte schulische Ausbildung an Berufsfachschulen für Logopädie
  • ein Bachelorstudium Logopädie/Sprachtherapie
  • ein Masterstudium Logopädie/Sprachtherapie

Informationen zu formalen Voraussetzungen, Kompetenzen, rechtlichen Regelungen und zur Tätigkeit selbst finden Sie auf berufenet

Informationen zum Bachelorstudiengang Logopädie

Informationen zum Masterstudiengang Logopädie

Die Ausübung der Berufstätigkeit ist reglementiert, nur zugelassene Logopädinnen und Logopäden dürfen zugelassene Leistungen für Versicherte erbringen.

Eine logopädische Studentin stellt sich vor auf whatchado

Alternativer Titel

Sprachheilpädagoge/-pädagogin, Stimmheilpädagoge/-pädagogin

Weiterbildungen/Spezialisierungen

Fachwirtin, Fachwirt im Sozial- und Gesundheitswesen

Heilpädagogin, Heilpädagoge

Rehabilitations-, Sonderpädagogin, Rehabilitations-, Sonderpädagoge

Therapiewissenschaftlerin, Therapiewissenschaftler

Gewichtung der benötigten berufsfeldspezifischen Fertigkeiten

Könnte sich dieser Beruf in Zukunft verändern?

Welcher Anteil an Tätigkeiten in diesem Beruf könnte schon heute von Computern oder computergesteuerten Maschinen theoretisch ausgeführt werden? Das Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung hat sich dieser Frage angenommen. Klicken Sie hierzu auf den Futuromat des Institutes für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung.

Dass Tätigkeiten durch eine Maschine ersetzt werden können, bedeutet nicht, dass die konkrete Tätigkeit auch tatsächlich automatisiert wird. Aber es bedeutet, dass sich die zu erledigenden Tätigkeiten innerhalb der Berufe verändern werden und dass lebenslange Weiterbildung immer wichtiger wird. Lesen Sie hierzu auch die FAQs des Futuromats.