Süßwarentechnologin, Süßwarentechnologe

Süßwarentechnologinnen und Süßwarentechnologen stellen
unterschiedliche Süßwaren her. Sie bedienen und kontrollieren
Maschinen für die Süßwarenproduktion von Industriebetrieben. Sie überprüfen auch die Qualität
der Erzeugnisse.

Der Ausbildungsberuf der Fachkraft für Süßwarentechnik wurde zum 1.8.2014 modernisiert. Es gibt es keine Fachrichtungen mehr, sondern fünf Einsatzgebiete: „Schokoladewaren und Konfekt“, Bonbons und Zuckerwaren“, „Feine Backwaren“, „Knabberartikel“ sowie „Speiseeis“.

Es handelt sich um eine bundesweit geregelte dreijährige Ausbildung.

Verordnung über die Berufsausbildung zur Süßwarentechnologin/ zum Süßwarentechnologen

Informationen zu formalen Voraussetzungen, Kompetenzen,
rechtlichen Regelungen und zur Tätigkeit selbst finden Sie auf berufenet

Alternativer Titel

Fachkraft für Süßwarentechnik

Weiterbildungen/Spezialisierungen

Technikerin, Techniker -  Lebensmitteltechnik Industriemeisterin, Industriemeister Chemie Ingenieurin, Ingenieur - Lebensmitteltechnologie

Gewichtung der benötigten berufsfeldspezifischen Fertigkeiten

Könnte sich dieser Beruf in Zukunft verändern?

Welcher Anteil an Tätigkeiten in diesem Beruf könnte schon heute von Computern oder computergesteuerten Maschinen theoretisch ausgeführt werden? Das Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung hat sich dieser Frage angenommen. Klicken Sie hierzu auf den Futuromat des Institutes für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung.

Dass Tätigkeiten durch eine Maschine ersetzt werden können, bedeutet nicht, dass die konkrete Tätigkeit auch tatsächlich automatisiert wird. Aber es bedeutet, dass sich die zu erledigenden Tätigkeiten innerhalb der Berufe verändern werden und dass lebenslange Weiterbildung immer wichtiger wird. Lesen Sie hierzu auch die FAQs des Futuromats.