Orthoptistin, Orthoptist

Orthoptistinnen, Orthoptisten arbeiten präventiv, diagnostisch und therapeutisch in der Augenheilkunde. Unter augenärztlicher Anweisung behandeln sie Störungen des Sehens und beraten Patienten zur Erkrankung und zu Behandlungsmethoden.

Orthoptistin, Orthoptist ist eine einheitlich geregelte schulische Ausbildung an Berufsfachschulen für Orthoptik. Diese dauert 3 Jahre und wird mit einer staatlichen Prüfung abgeschlossen.
Informationen zu formalen Voraussetzungen, Kompetenzen, rechtlichen Regelungen und zur Tätigkeit selbst finden Sie auf berufenet

Weiterbildungen/Spezialisierungen

Fachwirtin, Fachwirt Gesundheits- und Sozialwesen, Betriebswirtin, Betriebswirt für Management im Gesundheitswesen

Gewichtung der benötigten berufsfeldspezifischen Fertigkeiten

Könnte sich dieser Beruf in Zukunft verändern?

Welcher Anteil an Tätigkeiten in diesem Beruf könnte schon heute von Computern oder computergesteuerten Maschinen theoretisch ausgeführt werden? Das Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung hat sich dieser Frage angenommen. Klicken Sie hierzu auf den Futuromat des Institutes für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung.

Dass Tätigkeiten durch eine Maschine ersetzt werden können, bedeutet nicht, dass die konkrete Tätigkeit auch tatsächlich automatisiert wird. Aber es bedeutet, dass sich die zu erledigenden Tätigkeiten innerhalb der Berufe verändern werden und dass lebenslange Weiterbildung immer wichtiger wird. Lesen Sie hierzu auch die FAQs des Futuromats.