Oberkellnerin, Oberkellner

Oberkellnerinnen und Oberkellner sind die erster Ansprechpartner für Kundinnen, Kunden und Repräsentanten eines Restaurants oder gastronomischen Betriebs. Sie begrüßen die Kund/innen, beraten sie zu Menüs und Menüfolgen, organisieren spezielle Feierlichkeiten, kümmern sich um Dekorationen und sorgen für einen reibungslosen Ablauf. Sie organisieren und beaufsichtigen das Servicepersonal und sind auch für die Aus- und Weiterbildung von Nachwuchs- oder Servicekräften verantwortlich.

Für die Ausübung des Berufs Oberkellner/in wird üblicherweise eine Ausbildung im Bereich Gastronomie/Hotel vorausgesetzt, z. B. Restaurantkaufmann/-frau oder Fachmann/-frau für Systemgastronomie.

Informationen zu formalen Voraussetzungen, Kompetenzen, rechtlichen Regelungen und zur Tätigkeit selbst finden Sie auf berufenet

Weitere Informationen beim Deutsche Hotel- und Gaststättenverband e.V.

Alternativer Titel

Head waitress, Head waiter

Weiterbildungen/Spezialisierungen

Restaurantfachfrau, Restaurantfachmann Geprüfte Restaurantmeisterin, Geprüfter Restaurantmeister Hotelmeisterin, Hotelmeister Betriebswirtin, Betriebswirt für Hotel-, Gaststättengewerbe Geprüfte Fachwirtin , Geprüfter Fachwirt im Gastgewerbe

Gewichtung der benötigten berufsfeldspezifischen Fertigkeiten

Könnte sich dieser Beruf in Zukunft verändern?

Welcher Anteil an Tätigkeiten in diesem Beruf könnte schon heute von Computern oder computergesteuerten Maschinen theoretisch ausgeführt werden? Das Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung hat sich dieser Frage angenommen. Klicken Sie hierzu auf den Futuromat des Institutes für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung.

Dass Tätigkeiten durch eine Maschine ersetzt werden können, bedeutet nicht, dass die konkrete Tätigkeit auch tatsächlich automatisiert wird. Aber es bedeutet, dass sich die zu erledigenden Tätigkeiten innerhalb der Berufe verändern werden und dass lebenslange Weiterbildung immer wichtiger wird. Lesen Sie hierzu auch die FAQs des Futuromats.