Design Thinking Coach

Design Thinking Coaches stoßen innovative Prozesse in Unternehmen an und steuern diese durch diverse Methoden. Dabei geht es häufig um Lernprozesse, die auf eine Weiterentwicklung von Produkten und/oder auf ein unternehmerisches  Fortkommen abzielen.

Der Begriff der/des "Design Thinking Coach" ist weder klar definiert noch geschützt. Neben verschiedenen Studienmöglichkeiten im Ausland und Weiterbildungen zu der Methodik von "Design thinking" gibt es in Deutschland auch die Möglichkeit einer Zusatzausbildung bzw. eines Studiums.

Das Hasso Plattner Institut an der Universität Potsdam bietet die Zusatzausbildung "design thinking" an, das sich an Studierende aller Fachrichtungen richtet und in einem ("Basic Track") oder zwei Semestern ("Advanced Track") absolviert werden kann.

Die Hochschule Macromedia in München, University of Applied Sciences, bietet einen Masterstudiengang "design thinking" (M.A.) an.

Weiterbildungen/Spezialisierungen

Product developerin, Product developer
Service developerin, Service developer
Product managerin, Product manager
Service managerin, Service manager

Gewichtung der benötigten berufsfeldspezifischen Fertigkeiten

Könnte sich dieser Beruf in Zukunft verändern?

Welcher Anteil an Tätigkeiten in diesem Beruf könnte schon heute von Computern oder computergesteuerten Maschinen theoretisch ausgeführt werden? Das Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung hat sich dieser Frage angenommen. Klicken Sie hierzu auf den Futuromat des Institutes für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung.

Dass Tätigkeiten durch eine Maschine ersetzt werden können, bedeutet nicht, dass die konkrete Tätigkeit auch tatsächlich automatisiert wird. Aber es bedeutet, dass sich die zu erledigenden Tätigkeiten innerhalb der Berufe verändern werden und dass lebenslange Weiterbildung immer wichtiger wird. Lesen Sie hierzu auch die FAQs des Futuromats.